Kategorie Erlebnis

Herbstliche Naturerfahrungen

Ein eigener Garten ist auch im Winterhalbjahr etwas Feines! Und wer keinen Garten hat, kann für eine der beiden Beobachtungsübungen einen nahe gelegenen Park oder Wald nutzen:

Brennnessel: stabile Schnur herstellen

Wer die Brennnessel nicht als Heilpflanze anwenden möchte, kann sie auch anderweitig nutzen. Sie ist eine altbekannte Faser- und Färbepflanze:

Putzmittel Aufrechtes Glaskraut?

Im Mittelalter soll es in Klöstern und Häusern wohlhabender Kaufleute zum Reinigen verwendet worden sein. In der Antike brachten die Römer das Glaskraut nach Mitteleuropa. Sehr unscheinbar dunkelgrün, aufrecht, mit kleinen grünen Blüten wächst das Glaskraut oft im Schatten. Mit… Weiterlesen →

Bewegung an frischer Luft im Schulgarten

Über die Schulgarten-AG der Grundschule Dissen, die mit dem Regionalen Umweltzentrum Noller Schlucht bei Osnabrück kooperiert, berichtete ich im Mai. Es gibt noch einen nicht zu verachtenden Aspekt bei diesem Projekt:

Gemüseblätter essen statt wegwerfen

Kohlrabi, Radieschen, Rettich, Rote Bete – sie alle gehören zu den Kreuzblütlern (Brassica spp). Die meisten kennen vor allem ihre Wurzeln – gedünstet, roh im Salat oder gekocht im Eintopf und in Suppen. Die wenigsten wissen den Geschmack ihrer Blätter… Weiterlesen →

Limonade von der Felsenbirne

Heute Mittag frisch geerntet, wandern die runden Wilden heute Abend in den Kochtopf. Es ist nicht so viel, dass es für Marmelade reichen würde. Aber die Früchte der Felsenbirne (Amelanchier rotundifolia) ergeben ein leckeres Konzentrat für Cocktails und fruchtig-süße Getränke!

Gartenkooperative in der Grundschule

Wie die Arbeit in einer Gartenkooperative mit Kindern funktioniert, durfte ich bei der Garten-AG der Grundschule in Dissen beobachten. Die Schule liegt in einer ländlichen Gemeinde bei Osnabrück und hat sich etwas Besonderes einfallen lassen. Denn auch auf dem Land… Weiterlesen →

So fühlen sich Bäume an!

Im Winter tragen die meisten Laubbäume keine Blätter mehr. So erkennt man auf Anhieb ihren Wuchs, die Rinde auf Stamm und Ästen gut. Und man kann sie auch fühlen. Denn die Rinde jedes Baumes ist speziell. Man kann ihn daran… Weiterlesen →

© 2020 Natursicht — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑