Natursicht

Brennnessel: stabile Schnur herstellen

Wer die Brennnessel nicht als Heilpflanze anwenden möchte, kann sie auch anderweitig nutzen. Sie ist eine altbekannte Faser- und Färbepflanze:

Wasserstellen für Vögel & Insekten bieten

Ob auf Terrasse, Balkon oder im Garten – an einer Wasserstelle laben sich Vögel  gerne. Ist sie noch dazu so aufgestellt, dass die Tiere sich unbeobachtet fühlen, erhalten Menschen oft nettes „Vogelkino“. Meistens trinken die Vögel nicht nur, sie baden… Weiterlesen →

Putzmittel Aufrechtes Glaskraut?

Im Mittelalter soll es in Klöstern und Häusern wohlhabender Kaufleute zum Reinigen verwendet worden sein. In der Antike brachten die Römer das Glaskraut nach Mitteleuropa. Sehr unscheinbar dunkelgrün, aufrecht, mit kleinen grünen Blüten wächst das Glaskraut oft im Schatten. Mit… Weiterlesen →

Bewegung an frischer Luft im Schulgarten

Über die Schulgarten-AG der Grundschule Dissen, die mit dem Regionalen Umweltzentrum Noller Schlucht bei Osnabrück kooperiert, berichtete ich im Mai. Es gibt noch einen nicht zu verachtenden Aspekt bei diesem Projekt:

Alleen in der Stadt

Fast jeder kennt Alleen: Baumreihen zu beiden Seiten eines Weges, einer Straße, die in gleichmäßigem Abstand gepflanzt wurden und meist aus einer bestimmten Baumart bestehen. Alte Alleen sind oft ehemalige Achsen, die direkt auf

Gemüseblätter essen statt wegwerfen

Kohlrabi, Radieschen, Rettich, Rote Bete – sie alle gehören zu den Kreuzblütlern (Brassica spp). Die meisten kennen vor allem ihre Wurzeln – gedünstet, roh im Salat oder gekocht im Eintopf und in Suppen. Die wenigsten wissen den Geschmack ihrer Blätter… Weiterlesen →

Limonade von der Felsenbirne

Heute Mittag frisch geerntet, wandern die runden Wilden heute Abend in den Kochtopf. Es ist nicht so viel, dass es für Marmelade reichen würde. Aber die Früchte der Felsenbirne (Amelanchier rotundifolia) ergeben ein leckeres Konzentrat für Cocktails und fruchtig-süße Getränke!

Hecken – Lebensräume & Hingucker

Reist man mit dem französischen Schnellzug über Strasburg in die Provence, ändert sich ab Besançon das Landschaftsbild: Hecken und Baumreihen entlang von Wiesen und Feldern dominieren anstelle großer Flächen ohne Schatten. Hierzulande schreien viele Landwirte auf, erodiert aufgrund von Sandstürmen… Weiterlesen →

Karstquellen in Paderborn

Städte nutzen Wasser seit Beginn ihrer Erbauung. Als Element die Stadt zu befestigen und zu verteidigen, um Schlachtreste abzuführen, frisches Wasser zuzuführen, als Furt, zu bewässern, zu gerben oder auch um Mühlen anzutreiben. Mit Beginn der Industrialisierung wurden Flüsse zunehmend… Weiterlesen →

Familie Fasan

Wir suchten essbare Pflanzen in der Nähe der Weide. Die Kühe folgten unseren Bemühungen auf ihrer Seite des Zaunes mit deutlich neugierigen Mienen. Kälber versteckten sich hinter ihren Müttern. Auf einmal wanderte Familie Fasan vor uns über den Weg. Die… Weiterlesen →

Gartenkooperative in der Grundschule

Wie die Arbeit in einer Gartenkooperative mit Kindern funktioniert, durfte ich bei der Garten-AG der Grundschule in Dissen beobachten. Die Schule liegt in einer ländlichen Gemeinde bei Osnabrück und hat sich etwas Besonderes einfallen lassen. Denn auch auf dem Land… Weiterlesen →

Brunnen fördern Austausch

Brunnen waren früher und sind heute noch in vielen Gegenden Treffpunkte. Ursprünglich holten Menschen dort ihr Wasser zum Waschen, Kochen, gegen Feuer, für Vieh und Mensch zum Trinken. Brunnen durften nicht verschmutzt werden. Immer tauschte man an Brunnen Neuigkeiten aus.

« Ältere Beiträge

© 2020 Natursicht — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑